Symposium 2018

Newsletter Header

Die Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet e.V. (a-i3) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) veranstalten in diesem Jahr am 20. und 21. März ihr 13. interdisziplinäres Symposium.

Auf dieser Seite

nach oben

Programm

Hier finden Sie das Programm des a-i3/BSI-Symposiums 2018. Kurzfristige Änderungen am Programm behalten wir uns vor. (Stand des Programms: 21.02.2018)

Hier können Sie das Programm mit Informationen zu den Referenten als PDF herunterladen.

Dienstag, 20. März 2018

Zeit Titel
9.00 Registrierung der Teilnehmer
10.00 Begrüßung / Eröffnung der Tagung
10.10 Grußwort des Oberbürgermeisters der Stadt Bochum
angefragt
10.20 Grußwort für die Ruhr-Universität Bochum
Prorektorin Prof. Dr. Uta Hohn
10.30 Keynote
Dr. Gerhard Schabhüser, BSI
10.50 IT-Sicherheit in der Krise? – Aktuelle Herausforderungen für den Persönlichkeitsschutz im Internet
Prof. Dr. Georg Borges / Prof. Dr. Jörg Schwenk

Themenbereich 1: DSGVO und IT-Sicherheit

11.10 Einführung
Prof. Dr. Georg Borges, Universität des Saarlandes / a-i3
11.20 Datenschutz und IT-Sicherheit: Die Regelung der DSGVO
Sven Hermerschmidt, bfdi, angefragt
11.50 Privacy by Design und Privacy by Default – Auswirkungen auf Produkte und Dienstleistungen
12.20 DSGVO und IT-Sicherheit aus Sicht der Praxis
12.50 Mittagspause

Themenbereich 2: Sicherheit in E-Government und E-Justice

13.50 Einführung
Prof. Dr. Jörg Schwenk, Ruhr-Universität Bochum / a-i3
14.00 Sicherheitslücken im besonderen Anwaltspostfach (beA)
Markus Drenger, CCC Darmstadt
14.30 Anforderungen an IT-Sicherheit in der Justiz
Daniela Freiheit, Koor­di­na­to­rin BLK-AG IT-Standards in der Jus­tiz
15.00 Kommunikationspause
15.30 Sicherheitslücken bei Personalausweisen – Das Beispiel Estland
Prof. Dr. Jörg Schwenk, Ruhr-Universität Bochum / a-i3
16.00 Das Online-Zugangsgesetz
BMI
16.30 Diskussion mit den Referenten: Verantwortung von Staat und Industrie für Sicherheit im E-Government
17.30 Get together

Mittwoch, 21. März 2018

Themenbereich 3: Persönlichkeitsschutz und IT-Regulierung

9.00 Einführung
Horst Samsel, BSI
9.10 Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz zwischen Persönlichkeitsschutz und Meinungsfreiheit
Dr. Martin Munz, White & Case LLP
9.40 „Algorithmengesetz“ – Persönlichkeitsschutz gegenüber selbstlernenden Systemen
Prof. Dr. Georg Borges, Universität des Saarlandes / a-i3
10.10 Explainable Artificial Intelligence
Bernhard Waltl, TU München
10.40 Kommunikationspause

Themenbereich 4: Risiken und Sicherheit von Produkten für Verbraucher

11.10 Einführung

11.20 Das „CPU-Desaster“ – Sicherheitslücken in Prozessoren von Intel und ARM
Dr. Tilman Frosch, G Data ADAN
11.50 Awareness – Aufklärung als Beitrag zur IT-Sicherheit
Peter Meyer, ECO – Verband der Internetwirtschaft e.V.
12.20 Mittagspause
13.20 Risiken der eIDAS-Infrastruktur
Prof. Dr. Jörg Schwenk, Ruhr-Universität Bochum / a-i3,
Dr. Vladislav Mladenov, Ruhr-Universität Bochum
13.50 Transparenz- und Sicherheitsanforderungen an AV-Produkte
Michael Mehrhoff, BSI
14.20 Kommunikationspause
14.50 Podiumsdiskussion
16.20 Schlusswort
Prof. Dr. Georg Borges / Prof. Dr. Jörg Schwenk
16.30 Ende des Symposiums

nach oben

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Leiter, Mitarbeiter und Datenschutzbeauftragte in Organisationen, Behörden und Unternehmen aus den Gebieten IT-Sicherheit, Softwareentwicklung und E-Commerce; weiterhin an Juristen in Justiz, Unternehmen und Verbänden; spezialisierte Rechtsanwälte sowie Leiter und Mitarbeiter in Aufsichts- und Datenschutzbehörden.

nach oben

Anmeldung

Die Anmeldung zum diesjährigenSymposium ist ab sofort möglich. Sie können sich per Anmeldeformular oder Online über Xing-Events anmelden.

Anmeldung per Fax, E-Mail oder Post
Sie können sich mittels des Anmeldeformulars per E-Mail, Fax oder Post anmelden. Füllen Sie dazu das PDF-Formular aus und senden es unterschrieben an die auf dem Fomular vermerkte E-Mail-Adresse, Faxnummer oder Anschrift.

Hier finden Sie das Anmeldeformular.

Online-Anmeldung mittels Xing-Events
Sie können die Anmeldung nachfolgend auch direkt online durchführen. Bitte beachten Sie, dass ein kostenfreier Rücktritt bei Online-Anmeldung über Xing-Events nicht möglich ist. Rücktrittsgebühren sind vom Teilnehmer zu tragen.

Diese Seite benötigt die Unterstützung von Frames durch Ihren Browser. Bitte nutzen Sie einen Browser, der die Darstellung von Frames unterstützt, damit das Ticketvorverkaufs-Modul angezeigt werden kann.

Konferenz – Online Event Management mit der Ticketing-Lösung von XING Events

nach oben

Für Fachanwälte: Informationen zur Pflichtfortbildung nach § 15 FAO

Eine Anerkennung des Symposiums nach § 15 FAO ist in der Regel möglich. Die endgültige Entscheidung über die Anerkennung nach § 15 FAO obliegt aber der jeweiligen Rechtsanwaltskammer. Ein Rechtsanspruch auf Anerkennung nach § 15 FAO besteht nicht. Bitte tragen Sie sich für jeden Fachvortrag, für den Sie eine Fortbildungsbescheinigung anstreben, in die entsprechende Anwesenheitsliste ein.

nach oben

Veranstaltungsort

In diesem Jahr wird das a-i3/BSI Symposium im Zentrumk für IT-Sicerheit, Lise-Meitner-Allee 4, 44801 Bochum, stattfinden. Anreiseinformationen werden den Teilnehmern rechtzeitig per E-Mail zugesendet.

nach oben

Hotels und Übernachtungen

Folgende Hotels haben sich in den letzten Jahren bei unseren Gästen bewährt. Beide Hotels liegen in unmittelbarer Nähe zum Bochumer Hauptbahnhof und sind für die Erreichung des Tagungsorts günstig gelegen (mit der U-Bahn von Bochumer Hauptbahnhof 10 min Fahrt bis zur Universität).

Mercure Hotel Bochum City
Massenbergstraße 19-21
44787 Bochum
Telefon: +49 (0)234/969-0
Fax: +49 (0)23/969-2222
Hotel auf mercure-hotel-bochum.de
ibis Hotel Bochum Zentrum
Universitätsstraße 3
44789 Bochum
Telefon: +49 (0)234/333-11
Fax: +49 (0)234/333-1867
Hotel auf ibis.com

Alternativ können Sie das folgende Hotel nutzen, das ebenfalls direkt am Bochumer Hauptbahnhof gelegen ist und vollständig renoviert wurde.

ibis Styles Bochum Hauptbahnhof
Kurt-Schumacher-Platz 13-15
44787 Bochum
Telefon: +49 (0)234/91430
Fax: +49 (0)234/680778
Hotel auf ibis.com

nach oben

Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet