Ein Patch, zwei offene Lücken in Cisco-Gateways

In der Software von Ciscos Web Security Appliance (WSA) und der Email Security Appliance (ESA) der Firma klaffen Lücken, die es Angreifern aus der Ferne erlauben, die Gateways lahmzulegen. Nur für eine der drei Lücken gibt es Abhilfe.

Cisco hat drei Sicherheitslücken in seinen Web- und E-Mail-Gateways bekannt gegeben. Angreifer können die Lücken missbrauchen, um die Sicherheits-Appliances lahmzulegen und so den Nutzern Zugriff auf das Internet und den Empfang von E-Mails zu verwehren. Bis jetzt stellt die Firma nur Updates für eine der drei Lücken bereit.

Weiterlesen auf heise.de
Quelle: heise

Schreibe einen Kommentar